Der WCC in der Presse

14.11.2016 - WORMSER ZEITUNG

Schnooke-Orden in Worms ausgezeichnet

Von Margit Knab

WORMS - Hoch im Kurs stand an diesem speziellen Abend im Wormser ein Insekt mit der lateinischen Bezeichnung Tipulidae. In der populär-wissenschaftlichen Unterordnung, frei nach Kirsten Kamphausen, genauer als „Wormataeä Carnevalaeä“ bezeichnet. Der Carneval Club (WCC) hatte diesen Schnaken, bei Einheimischen als „Schnook“ bekannt, in den Blickpunkt heiterer Menschen gerückt, die sich für den 11.11. um 19.11 Uhr zum „Helau“-Rufen verabredet hatten. Um damit traditionell den Beginn der Fastnachtssaison 2016/2017 einzuläuten, aber auch einen besonders herausstechenden Narrhallesen oder eine Narrhallesin auszuzeichnen. In diesem Jahr traf es Kirsten Kamphausen, die wackere „Tilly“ aus der Bütt des Wormser Liederkranzes.

 

12.11.2016 - Wormser Wochenblatt, Seite 5

Das ganze Jahr im Dienst der Fastnacht
Kurz nach Kampagne-Ende beginnen beim WCC die Vorbereitungen für die nächste„Fünfte Jahreszeit“

 

Vorbereitungen für Kampagne des Wormser Carneval Club laufen auf Hochtouren

11.10.2016 - WORMSER ZEITUNG

WORMS - „Worms – einfach närrisch!“ – unter diesem Motto startet der Wormser Carneval Club (WCC) in die bevorstehende Kampagne, in der erstmals der Zweite Vorsitzende und Büttenredner Benjamin Müller das närrische Zepter als Sitzungspräsident schwingen wird. Der ehemalige Sitzungspräsident Ilias Romeos hatte sich entschlossen, bereits in dieser Kampagne das Amt in jüngere Hände zu legen. Romeos wird aber weiterhin dem Publikum als Redner erhalten bleiben und sich im Verein aktiv einbringen.

 

WCC-Aktive werden bei Damensitzung ihrem Kampagnen-Motto „Fastnachtszination“ gerecht

26.01.2015 - WORMSER ZEITUNG

Von Steffen Nagel

WORMS - „Fastnachtzination“ – zugegeben, ein etwas sperriges Wort, das der Wormser Carneval Club (WCC) sich da als Motto für seine Kampagne ausgedacht hatte. Doch Zungenbrecher hin oder her, bei ihrer ersten Damensitzung im voll besetzten Mozartsaal des „Wormser“ ist den WCC-Aktiven genau das gelungen, was sie mit ihrer Wortschöpfung zum Ausdruck bringen wollten: Fastnacht, die fasziniert. Mit pointierten Vorträgen, starken Tanz- und Gesangsnummern und dem einen oder anderen Kalauer sorgten Sitzungspräsident Ilias Romeos und seine Gefolgschaft schnell dafür, dass die Fastnachtzination auch auf das närrische Auditorium übersprang.

 


WCC kürt Matthias Matheis zur „Wormser Schnook 2014“

13.11.2014 - WORMSER ZEITUNG

Von Margit Knab

WORMS - Auf Knopfdruck am 11.11. um 19.11 Uhr närrisch sein, das funktionierte bei keinem der zahlreichen Gäste aus den Innenstadt-Karnevalsvereinen. Sie waren mehr oder weniger in Alltagsstimmung der WCC-Einladung zum „Schnooketreff“ im Herrnsheimer Schloss gefolgt, um traditionell die Narrensaison 2015/2016 einzuläuten. Doch nur zwei Stunden später, nach einem furiosen Vortragsprogramm, schien das Eis gebrochen und alles schunkelte und sang aus vollen Herzen das WCC-Traditionslied mit dem „Drei Mal Helau“-Refrain.

 

Worms: Sieben Stunden „Spass uff de Gass“ - Non-stop Bühnenprogramm

02.03.2014 - WORMSER ZEITUNG

Von Margit Knab

WORMS - „Hölle, Hölle, Hölle“ skandierten die Hundertschaften verkleideter Narren analog zum „Wahnsinns-Refrain“ von Wolfgang Petry und wähnten sich doch im Fastnachtshimmel. Sieben Stunden lang hatten sie „Spass uff de Gass“, sangen, tanzten und schunkelten sich über den Obermarkt, der zur Fastnachtspartymeile umfunktioniert war. „Worms bleibt Worms, wie es singt und lacht“ hatte Moderator Benjamin Müller (Wormser Carneval Club) die Devise zur 13. Straßenfastnacht ausgegeben und das närrische Fußvolk vor seiner Showbühne folgte nur zu gerne seinem Vorschlag.

 

Wormser Carneval Club begeistert mit Premierensitzung

10.02.2014 - WORMSER ZEITUNG

Von Roland Keth

WORMS - Vom „Haus am Dom“ bis zur Zulassungsstelle, vom Hohen Stein bis zu Eis-Vanini, dazu reichlich Kokolores und schmissige Tänze: Die gelungene Premierensitzung des Wormser Carneval Clubs brachte das gut gelaunte närrische Auditorium im voll besetzten Mozartsaal immer wieder zum Lachen und Mitklatschen.

 

Das WCC-Kinderkostümfest ist das größte seiner Art in Worms

06.02.2013 - WORMSER ZEITUNG

Von Ina Pohl

Prinzessinnen, Cowboys, Feen, Superhelden, wilde Tiere und viele andere bunte Wesen tanzen, lachen und feiern im Mozartsaal des „Wormser“. Der Grund: Das Kinderkostümfest des Wormser Carneval Clubs 1974 (WCC).

 

„Aida Wormatia“ auf Narrenfahrt

28.01.2013 - WORMSER ZEITUNG

Von Margit Knab

"WCC Fastnachtsschiff schaukelt nicht nur auf Wellen des Frohsinns, sondern sticht auch in raue Politgewässer"

Flott durchteilten die Aktiven des Wormser Carneval Clubs die Wellen des Frohsinns im ausverkauften Mozartsaal. Spritzwassergeschützt hatten sie auf dem Kreuzfahrtschiff „Aida Wormatia“ Platz genommen, bewiesen aber auch als Piraten beim Kampf gegen heimische kommunale und gesellschaftliche Unebenheiten ihr Potenzial. Gefangene wurden unter Kapitän und Sitzungspräsident Ilias Romeos keine gemacht - außer einem: Das Piratenvolk dampfte Dezernent Hans-Joachim Kosubek auf den Status eines notorischen Falschparkers ein, dem Protokoller Günther Fuchs sogar eine Vorbildfunktion in Sachen „wie man’s nicht macht“ konstatierte.>